Difference between revisions of "Command module/de"

From Kerbal Space Program Wiki
Jump to: navigation, search
(Created page with "Ein '''Kommandomodul''' ist das Teil, dass dir die Kontrolle über ein Gefährt ermöglicht. == Kontrolle == Alle Vehikel im Spiel können nur dann gesteuert wer...")
(No difference)

Revision as of 18:19, 25 November 2013

Ein Kommandomodul ist das Teil, dass dir die Kontrolle über ein Gefährt ermöglicht.

Kontrolle

Alle Vehikel im Spiel können nur dann gesteuert werden, wenn mindestens ein voll funktionstüchtiges Kommandomodul Teil des Vehikels ist. Es können aber auch mehrere sein. Bemannte Kommandomodule benötigen mindestens einen Kerbal, damit sie funktionieren können. Kommandomodule für Sonden benötigen zwingend Elektrizität und stellen ihre Arbeit ein, wenn keine mehr vorhanden ist.

Alle Kommandomodule besitzen eine Lageregelung, die mit Reaktionsrädern Drehmoment aufbauen zu können. Das ermöglicht das Rotieren des Gefährts ohne weitere Hilfsmittel. Die Stärke der Lageregelung ist allerdings begrenzt, sodass zum Beispiel bei schweren Raketen das Ausrichten zur Geduldsprobe wird. Des Weiteren besitzen alle ein SAS-Modul, das automatisch die Lageregelung dafür einsetzt, eine Ausrichtung beizubehalten. Der EAS-1 External Command Seat (ab Version 0.21) hat als einzige Ausnahme keine Lageregelung und kein SAS.

Vor dem Redesign des SAS in Version 0.21 hatten die Module keinerlei ASAS-Funktionalität, die dem heutigen SAS ähnelt und konnten auch nur wenig Drehmoment aufbauen. Wie alle Module mit Lageregelung auf Basis von Reaktionsrädern benötigen Kommandomodule Elektrizität, um die Ausrichtung ändern zu können.

Besatzung

Beim Start wird nur das zuerst verbaute Kommandomodul automatisch mit Kerbals besetzt. Ab Version 0.21 kann der Spieler die Besatzung aller Kommandomodule vor dem Start festlegen. Welche Kerbals verfügbar sind, kann im Astronautenkomplex verwaltet werden. Vor der Version 0.21 konnte zusätzliche Besatzung nur dadurch erhalten werden, wenn sie aus vorher gestarteten Kommandokapseln umgestiegen (EVA) ist.

Liste der Kommandomodule

Es gibt 16 verschiedene Module. Vier von ihnen sind bemannt und für Raketen gedacht, weitere drei bemannte sind hauptsächlich für Flugzeuge und Weltraumflugzeuge vorgesehen. Sieben sind für unbemannte Sonden gedacht und einer ist außen angebrachter Sitz für Rover. Grundsätzlich unterscheiden sich die Kommandomodule in der äußeren Form, ihrer Masse und der Anzahl der Crewplätze.

Der PPD-10 Hitchhiker Storage Container ist trotz der Aufnahmefähigkeit für Kerbals kein Kommandomodul und funktioniert auch nicht als eines, wenn es bemannt wird.


Bild Teil Größe Preis
(Funds)
Masse
(Tonne)
Maximaltemperatur (K) Festigkeit Festigkeit Drehmoment
τ
S.A.S.
level
Nötige Besatzung/
Energie
Capacity
(⚡)
MK1COCKPIT.png
Mk1 Cockpit Klein 1 250
(1 241)
1,28
(1,25)
2 000
(1 100)
40 50 10 Crew Crew 50 ⚡
7,5 Units of fuel MP
Mk1 Inline Cockpit.png
Mk1 Inline Cockpit Klein 1 600
(1 591)
1,03
(1,00)
2 000
(1 100)
40 50 10 Crew Crew 50 ⚡
7,5 Units of fuel MP
Mk2 Cockpit.png
Mk2 Cockpit Mk2 3 500
(3 482)
2,06
(2,00)
2 500
(1 400)
45 50 15 Crew Crew + Crew 150 ⚡
15 Units of fuel MP
Mk2 InlineCockpit.png
Mk2 Inline Cockpit Mk2 3 500
(3 470)
2,10
(2,00)
2 500
(1 400)
45 50 15 Crew Crew + Crew 150 ⚡
25 Units of fuel MP
Mk3 Cockpit.png
Mk3 Cockpit Mk3, Klein 10 000
(9 880)
3,90
(3,50)
2 700
(1 500)
50 50 40/40/20[Hinweis 1] Crew Crew + CrewCrewCrew 500 ⚡
100 Units of fuel MP
Mk1CommandPod Dark.png
Mk1 Command Pod Klein, Winzig 600
(588)
0,84
(0,80)
2 200
(1 200)
14 50 5 Crew Crew 50 ⚡
10 Units of fuel MP
Mk1-3CommandPod.png
Mk1-3 Command Pod Groß, Klein 3 800
(3 764)
2,72
(2,60)
2 400
(1 400)
45 50 15 Crew Crew + CrewCrew 150 ⚡
30 Units of fuel MP
LanderCanMK1.png
Mk1 Lander Can Klein 1 500
(1 482)
0,66
(0,60)
2 000
(1 000)
8 50 3 Crew Crew 50 ⚡
15 Units of fuel MP
Mk2canN.png
Mk2 Lander Can Groß 3 250
(3 202)
1,515
(1,355)
2 000
(1 200)
8 50 15 Crew Crew + Crew 100 ⚡
40 Units of fuel MP
Cupola.PNG
PPD-12 Cupola Module Groß, Klein 3 200
(3 188)
1,80
(1,76)
2 000
(1 000)
8 50 9 Crew Crew 200 ⚡
10 Units of fuel MP
Commandseat.png
EAS-1 External Command Seat Radial montiert 200 0,05 1 200 6 50 Crew Crew
RoveMate White.png
Probodobodyne RoveMate Klein 800 0,15 1 200 12 50 0 2,4 ⚡/min
(144 ⚡/std)
120 ⚡
QBE.png
Probodobodyne QBE Winzig 360 0,07 1 200 15 50 0 1,5 ⚡/min
(90 ⚡/std)
5 ⚡
HECS.png
Probodobodyne HECS Winzig 650 0,1 1 200 12 50 0,5 1 1,5 ⚡/min
(90 ⚡/std)
10 ⚡
OKTO.png
Probodobodyne OKTO Winzig 450 0,1 1 200 12 50 0,3 0 1,2 ⚡/min
(72 ⚡/std)
10 ⚡
OKTO2.png
Probodobodyne OKTO2 Winzig 1 480 0,04 1 200 12 50 2 1,8 ⚡/min
(108 ⚡/std)
5 ⚡
Stayputnik.png
Probodobodyne Stayputnik Winzig 300 0,05 1 800 12 50 1,67 ⚡/min
(100 ⚡/std)
10 ⚡
HECS2.png
Probodobodyne HECS2 Klein 7 500 0,2 2 000 8 50 10 3 3,0 ⚡/min
(180 ⚡/std)
1 000 ⚡
Probestack.png
RC-001S Remote Guidance Unit Klein 2 250 0,1 2 000 9 50 0,5 3 3,0 ⚡/min
(180 ⚡/std)
15 ⚡
Probehuge.png
RC-L01 Remote Guidance Unit Groß 3 400 0,5 2 000 9 50 1,5 3 4,8 ⚡/min
(288 ⚡/std)
30 ⚡
MK2 Drone Core.png
MK2 Drone Core Mk2 2 700 0,2 2 500 20 50 15/3/3[Hinweis 1] 3 3,0 ⚡/min
(180 ⚡/std)
250 ⚡
  1. 1.0 1.1 Drehmoment unterscheidet sich zwischen den Achsen. Diese Zahlen sind für Pitch/Gier/Roll bzw. .


Trivia

Beim Addon RemoteTech benötigen alle Kommandomodule für Sonden zusätzlich eine Funkverbindung zum KSC oder zum nächsten Vehikel, das mit einer Kommandostation zur Fernsteuerung ausgerüstet ist.