EAS-1 External Command Seat/de

From Kerbal Space Program Wiki
Jump to: navigation, search
EAS-1 External Command Seat
Bild des Bauteils
Command pod von
Kerlington Model Rockets and Paper Products Inc
Größe Radial montiert
Kosten (gesamte) 200,00 Fund
Masse (gesamte) 0,05 t
Luft­wiederstand 0.05
Höchst­temperatur 1200 K
Einschlags­toleranz 6 m/s
Forschung Field science.png Field Science
Freischalt­kosten 8100 Fund
Seit Version 0.20
Bauteilkonfiguration externalCommandSeat
Besatzung (maximum) Crew
Ein Kerbal im EAS-1.

Der EAS-1 External Command Seat (engl. für externer Kommandositz) ist ein Kommandomodul, der Platz für einen Kerbal bietet. Im Gegensatz zu anderen Kommandomodulen ist dieses Modul keine Kapsel sondern einfach nur ein Sitz, der zum Beispiel auf Rovern angebracht werden kann. Weil er nur ein einfacher Sitz ist, hat er weder ein Cockpit, ein eingebautes SAS-Modul, noch eine Batterie. Es sitzt am Beginn einer Mission auch kein Kerbal darin.

Ein Kerbal im Sitz macht das Gefährt um 0,09375 Tonnen schwerer und kann dadurch zu Steuerproblemen von kleinen Raketen oder Rovern führen.


Verwendung

Dieses Teil ist für Rover gedacht, kann aber auch auf jede Art anderer Vehikel als Kommandomodul verwendet werden.

Um den Sitz als Kommandomodul verwenden zu können, muss ein Kerbal auf ihn Platz nehmen. Man führt den Kerbal einfach in die Nähe, bis man ihn über das Rechtsklickmenü des Sitzes einsteigen lassen kann.


Nur solange ein Kerbal Platz genommen hat, funktioniert der Sitz wie ein Kommandomodul.


Vehikel, die nur über den Kommandositz kontrolliert werden sollen, müssen ihren Piloten von woanders her bekommen. Es gibt dazu zwei Wege:

  1. Man kann ein bemanntes Kommandomodul "starten". Ein Kerbal steigt dann aus und verlässt dann die Startrampe. Dann wird das Vehikel mit dem Sitz "gestartet" und der Kerbal steigt dann ein.
  2. Das Vehikel verfügt über ein bemanntes Kommandomodul und ein Kerbal muss dann nur noch umsteigen.

Beschreibung

The EAS-1 External Command Seat provides all the controls needed to fully operate a spacecraft, just like a command pod, but without such needless frivolities as "pressurized interiors", or "seat belts". It's bare-bones, pedal-to-the-metal efficiency at its finest.

Kerlington Model Rockets and Paper Products Inc.

Übersetzung: "Der EAS-1 Externer Kommandositz bietet genau wie ein (bemanntes) Kommandomodul vollständig alle Kontrollen, die man zum Steuern eines Raumschiffs benötigt. Aber ohne die nutzlosen Dinge wie "unter Druck stehendes Cockpit" oder "Sitzgurte". Vom Unnötigsten befreites Vollgas geben vom Feinsten."

Trivia

  • Obwohl der Sitz ein Kommandomodul ist, kann er nicht das erste Teil eines Gefährts sein, weil nur radial montiert werden kann.
  • Im Gegensatz zu anderen Kommandomodulen füllt sich der RCS-Tank eines EVA-Anzuges nicht auf, wenn der Kerbal sich reinsetzt.

Änderungen

0.20
  • Erstimplementierung