Vall/de

From Kerbal Space Program Wiki
Jump to: navigation, search
Vall
Vall
Vall vom Orbit aus gesehen.
Mond von Jool
Orbitaleigenschaften
Große Halbachse 43 152 000 m [Note 1]
Apoapsis 43 152 000 m [Note 1]
Periapsis 43 152 000 m [Note 1]
Orbitale Exzentrizität 0
Bahnneigung 0 °
Argument der Periapsis 0 °
Argument des Knotens 0 °
Mittlere Anomalie 0.9 rad (um 0s UT)
Siderische Umlaufzeit 105 962 s
4 d 5 h 26 m 2.1 s
Synodische Umlaufzeit 106069.5 s
Bahngeschwindigkeit 2558.8 m/s
Längste Zeit in den Schatten gestellt 4706 s
Physikalische Eigenschaften
Äquatorialradius 300 000 m
Äquatorumfang 1 884 956 m
Oberfläche 1,1309734×1012 m2
Masse 3,1087655×1021 kg
Gravitationsparamter 2,0748150×1011 m3/s2
Dichte 27 487,522 kg/m3
Ober­flächen­schwer­kraft 2,31 m/s2 (0.235 g)
Fluchtgeschwindigkeit 1 176,10 m/s
Siderischer Tag 105 962,09 s
4 d 5 h 26 m 2.1 s
Rotations­geschwindig­keit 17,789 m/s
Synchrone Umlaufbahn 3 593,20 km
Sphere of Influence 2 406 401,4 m [Note 1]
Atmosphärische Eigenschaften
Atmosphäre vorhanden × Nein
Wissenschaftliche Multiplikatoren
Oberfläche 12
Gespritzt N/A
Naher Weltraum 9
Tiefer Weltraum 8
Wiedererlangen 8

  1. 1.0 1.1 1.2 1.3 Die Entfernungen sind von den Zentren der Himmelskörper angeben (im Gegensatz zum Spiel)

Vall ist einer der fünf Monde von Jool. Wie die anderen großen Jool-Monde, besitzt auch Vall eine gebundene Rotation. Geosynchrone Umlaufbahnen sind nicht möglich, da sie außerhalb des SOIs liegen.

Vall ist Kerbal Space Programs Analog zum Jupiters Mond Europa.

Eine Landung auf Vall ist deutlich schwieriger als auf dem Mun. Ihm fehlt eine Atmosphäre und die Oberfläche ist zerklüfteter. Das erfordert eine größere Rakete.


Gelände

Die Oberfläche ist eisig und besteht aus hügeligen Tiefländern, die durch Bergzüge getrennt sind. Die Höhe variiert zwischen 0 und 7976 Metern. Es gibt fast keine ebenen Flächen, was das Suchen einer guten Landezone erschwert.

Vall besitzt einige kreisförmige Bergzüge, die die Überreste von Einschlagskratern sein können. Sie sind jedoch stark abgetragen, was auf eine Form von Kryovulkanismus hinweist.


Die Oberflächenfarbe geht von weiß bis hellblau. Oberflächengesteine (Option terrain scatter in den [[Settings/de|Einstellungen) sind sehr groß und haben kontrastreiche schwarz-weiße Muster.

Bezugssystem

Rotational/Inertial transition 100 000 m
Warp Minimale Höhe
Jede
5× 24 500 m
10× 24 500 m
50× 24 500 m
100× 40 000 m
1 000× 60 000 m
10 000× 80 000 m
100 000× 100 000 m

Galerie

Trivia

  • Nach den Information der Tracking Station war Vall einer der letzten Jool-Monde, der entdeckt wurde. Die Astronomen hielten den Mond mit einem Schmutzfleck auf dem Teleskop. Nachdem man mehrfach erfolglos versuchte, den "Dreckfleck" wegzuwischen, erkannte man, dass da ein Mond ist.

Änderungen

0.17
  • Erstimplementierung